Trauercafe

Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, von 15.00 bis 17.00 Uhr findet das Trauer Café in der Kaiserstr. 8,
in dem Veranstaltungsraum des Gebäudes 8 D statt.

Das Netzwerk Hospizarbeit Plettenberg e.V. bietet ab 25. Juni 2020 wieder das Trauer Café an.

Unter geltenden Hygiene – und Abstandsregeln können Trauernde sich in der Kaiserstraße 8d, von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr, treffen.

Zwingend erforderlich ist eine Anmeldung, da nicht mehr wie zehn Personen anwesend sein dürfen. Anmeldung bitte unter 0170 389 0101.

Wichtig ist, dass die Teilnehmer keinerlei Symptome aufweisen (Husten, Schnupfen, Fieber) und in den letzten 14 Tagen kein Kontakt mit Covid 19- Erkrankten stattgefunden hat.

Ein Mund- Nasenschutz muss getragen werden. Zu Beginn werden die Besucher in die Hygieneregeln eingewiesen.

Da der Raum gut durchgelüftet werden muss, sollten die Teilnehmer entsprechende Kleidung tragen.

Im Trauercafé treffen sich Trauernde, um ihre Erfahrungen auszutauschen. Sie sind gemeinsam auf dem langen und steinigen Weg der Trauerverarbeitung unterwegs. Hier dürfen die Trauernden so sein, wie sie sind, brauchen sich ihrer Tränen nicht schämen.
Begleitet werden sie von der Trauerbegleiterin Barbara Franzen und einigen geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen.
Das Treffen beginnt mit einem Impuls und dem Anzünden einer Kerze für jeden Verstorbenen der Gäste des Trauercafés.
Bei Kaffee, Tee und Kuchen werden in herzlicher, zwangloser und geschützter Atmosphäre Gespräche geführt. Es wird geweint und getröstet, aber auch gelacht und über alltägliche Dinge gesprochen. Auf Wunsch können auch Einzelgespräche geführt werden.
Barbara Franzen: „Wir können keinem unserer Gäste den Schmerz des Verlustes nehmen oder den Weg durch seine Trauer übernehmen. Wir sind an seiner Seite, begleiten, weichen nicht aus, bestärken, trösten, vermitteln Hoffnung und Mut diesen Weg zu gehen. Es freut uns sehr, dass wir eine gute Gemeinschaft haben. Jeder ist herzlich bei uns willkommen.“